RUFEN SIE UNS AN +49 (0)30 319 516 67

Unterschied Nachweismakler – Vermittlungsmakler

13. Januar 2015 in Allgemeine Immobilieninfos

Zuerst einmal bitten wir Sie Verständnis, dass wir gegenüber dem Eigentümer nachweispflichtig sind und Ihre Anfrage nur unter Angabe Ihrer kompletten Kontaktdaten (Vor- und Zuname, Anschrift, Telefon und E-Mail-Adresse) bearbeiten können. Nach Erhalt senden wir Ihnen dann ein ausführliches Exposé mit zusätzlichen Fotos, weiteren Details und der genauen Adresse der Immobilie.

Warum benennen wir nicht bereits auf der Homepage die genaue Adresse der Immobilie?
Ein grosses Problem bei einer genauen Adressangabe des Objektes bereits im Internet und bei Immobilienscout ist der „Objektklau“. Gerade in Berlin und Umgebung praktizieren dies nicht gerade wenige Makler.

Und das geht so: Der Makler Herr Mustermann leitet eine Maklerfirma namens “abc Musterimmobilien”. Er besichtigt Immobilien, die er über das Internet recherchiert hat und spielt einen Kaufinteressenten vor – gibt sich nicht als Makler zu erkennen.

“Ich darf ja wohl ein paar Fotos machen”, sagt Herr Mustermann. Kurze Zeit später taucht das zu verkaufende Objekt im Internet auf. Die „abc Musterimmobilien“ versenden Exposés nach dem Rundumschlag-Prinzip an Leute.
Das Problem dabei: Herr Mustermann hat gar keinen Auftrag vom Eigentümer erhalten. In der Immobilienbranche Berlin-Brandenburg sind übrigens solche “Immobilienklauer” wohlbekannt.
Nun hat die unseriöse Firma, z.B. ca. 100 Exposés versandt. Das nennt man die klassische Tätigkeit eines Nachweismaklers. Im Unterschied zum “Vermittlungsmakler” macht der “Nachweismakler” im Grunde nichts anderes, als nur den Nachweis über die Möglichkeit zum Abschluss eines Immobilienkaufvertrages zu führen.
Richtig Mühe geben muss sich der Nachweismakler nicht, er arbeitet sozusagen “auf Masse”, im Erfolgsfall dann “auf Kasse”. Ein bloßer Nachweismakler bedarf dabei keiner besonderen Sachkunde. Solche Makler sind ausgesprochen ärgerlich zu beurteilen und schaden der Maklerbranche massiv.
Selbst einer unseren langjährigen Geschäftspartner ist bei einem Grundstückskauf schon auf einen solchen „Nachweismakler“ Mitte 2012 reingefallen. Es wird bis heute prozessiert, da dieser Makler rein gar nichts ausser das Zusenden eines Exposes gemacht hat. Dafür will er nun 47.000,- Euro Provision.
Auch wir fordern deshalb, dass irgendeine “echte Dienstleistung” des Maklers zum Grundsatz eines Provisionsanspruchs führen müsse. Einem Makler solle nur dann Honorar zustehen, wenn auch der Nachweis einer “echten Vermittlungstätigkeit”, ein zugrunde liegender rechtsgültiger Auftrag des Verkäufers und eine kontinuierliche, nachprüfbare “Vermittlungstätigkeit” des Maklers erbracht worden sei. Nach hiesigen Informationen fehlt für eine derartige, gesetzliche Initiative des Gesetzgebers.
Nebenbei ist auch ärgerlich, dass manche Eigentümer sogar eine Vielzahl von verschiedenen Maklern zeitgleich für den Verkauf beauftragen (teilweise ohne das die Makler voneinander wissen). In der Praxis stehen daher viele Häuser gleich mehrfach bei unterschiedlichen Fakten und zu unterschiedlichen Kaufpreisen und zu widersprüchlichen, sich gegenseitig widersprechenden Objektangaben im Internet.

Wir haben uns daher zum Grundsatz gemacht, erst mit unseren Kunden zu sprechen und ihr Anliegen zu erfahren. Schließlich haben wir mehrere Objekte im Angebot, bei denen uns aus Diskretionsgründen teilweise auch untersagt wurde, Objektdaten im Netz zu veröffentlichen. Daran müssen und werden wir uns selbstverständlich halten.

Eine Immobilie zu kaufen oder zu verkaufen bedeutet einen enormen Zeitaufwand. Schon der Vorlauf, der benötigt wird, um die Immobilie präsentieren zu können, verlangt eine objektive Recherche. Wir halten uns ständig auf dem Laufenden, was den Immobilienmarkt angeht, eruieren Preise und Markttendenzen. Um ein Objekt mit größtmöglichem Erfolg veräußern zu können, muss der Angebotspreis auch der Nachfrage entsprechen. Diesen realistischen Wert ermitteln wir bei Bedarf, indem wir die drei Komponenten Vergleichs-, Sach- und Ertragswert heranziehen und so den angemessenen Marktwert erhalten, der für Käufer und Verkäuferseite fair sein soll.

Ein Kauf oder Verkauf ist ein Procedere mit umfangreichen Details und zum Teil komplizierten Einzelheiten, was Rechtsfragen und Vertragsinhalte betrifft. Zudem lasten auf manchen Objekten Sondernutzungsrechte oder spezielle Baulasten. Bedarf die Immobilie einer Sanierung, eines Umbaus oder Reparaturen, können wir Ihnen gerne qualifizierte Fachleute und Handwerker aus der Region empfehlen, mit denen wir seit langem erfolgreich zusammenarbeiten.

,

Nadegda GmbH © Copyright 2015
Exklusive Immobilien